Aufruf zur Demonstration gegen das NPD-Zentrum in Bad L.

[Nachmieter gesucht!]
Wir unterstützen die beiden Hausbesitzer Herr und Frau Werner bei ihrer Suche nach potentiellen Nachmietern oder gar einem Käufer der Immobilie „Bürohaus Europa“ in Bad Langensalza.

Im August 2010 hat sich die NPD im „Bürohaus Europa“ in Bad Langensalza eingenistet. Mit ihr die Redaktionen einiger rechter Zeitungen und ein rechter Internetversand.

Die aktuelle Nutzung der 1600qm beschränken sich jedoch nicht nur auf Partei- und Propagandaarbeit, oder dem Packen von Care-Paketen für Nazis. Weiterhin nutzt die rechts Szene das Gebäude als Veranstaltungsort für Rechtsrockkonzerte oder Liederabende. Und nachdem die ersten Konzerte (Devils Project, 12 Golden Years,…) und der Liederabend mit Frank Rennicke ohne Probleme über die Bühne gegangen sind, sind wir der Meinung das es reicht! Die NPD und ihr kot-farbenes Umfeld haben genug Spaß in Bad Langensalza gehabt.

[Alles muss man selber machen!]
Während Bürgermeister Schönau sich von der „großen Politik im Stich gelassen fühlt“ und Landrat Zanker „kaum Handhaben sieht“ werden wir nicht auf die „große Politik“ warten. Entschiedener Protest ist gefragt wenn sich Nazis eine Infrastruktur aufbauen. Uns ist klar das viele Städte und Dörfer in Thüringen und sonst wo ihre eigenen Probleme mit ihren eigenen Nazis haben. Mit dem Bürohaus Europa in Bad Langensalza schafft die NPD jedoch ein „Hauptquartier“ mit Einfluss auf die gesamte rechte Szene in Mitteldeutschland. Keine geheimen „Geburtstagsfeiern“ in irgendwelchen Dorfkneipen und SMS-Verteiler mehr. Die Bespaßung der rechten Szene in Form von Konzerten, Lesungen und was die sonst so treiben kann ohne größeren konspirativen Aufwand im neuen Bürohaus statt finden. Wir werden nicht tatenlos zusehen wenn sich die Nazis eine Infrastruktur aufbauen!

[Viele Hände, schnelles Ende!]
Der NPD beim Auszug zu helfen wird kein Zuckerschlecken. Wir, eine lokale Antifa-Gruppe, bitten deshalb um Unterstützung. Wir rufen alle Antifaschist_innen, ob alt oder jung, mit oder ohne schwarzen Windbreaker, dazu auf sich am 07.05.2011 um 13.00 Uhr an der Demo „Nachmieter gesucht!“ zu beteiligen. Der NPD sollte klar sein das dies kein einmaliges Event sein wird. Wenn ihr schlau seit habt ihr eure Umzugskartons schon gepackt – wir helfen gerne tragen.

[Reclaim the Province!]
Antifaschismus darf nicht nur bei Massenblockaden oder direkten Aktionen in Dresden, Magdeburg, Erfurt oder Schweinfurt statt finden. Antifaschistisches Engagement ist ebenso in den ländlichen Gegenden nötig. Dem alltäglichen rechten Konsens der Gesellschaft über die NPD bis hin zu den Kameradschaften, ist aktiver alltäglicher Antifaschismus entgegen zusetzen. Sei es der nächtliche Spaziergang durch die Innenstadt mit einem Rucksack voller Flyer und Aufkleber, das Einmischen wenn 2 Nazis einen Einwanderer in der Straßenbahn beleidigen, die Beteiligung an Demos und direkten Aktionen gegen Faschisten – oder auch mal das Tragen von Umzugskartons in Bad Langensalza!

[Koexistenz – Friedliches Nebeneinander?]
An alle oberschlauen Personen, die der Meinung sind das eine „wehrhafte Demokratie“ auch mit Nazis klar kommen muss, und wir es deshalb auch können müssen sei gesagt: Faschismus ist keine Meinung – sondern ein Verbrechen. Und ob sich das nun durch eingeschmissene Scheiben beim LINKE-Büro von Bad Langensalza zeigt, oder durch Angriffe auf das 200m entfernte „AJUH“ und seine Besucher. Wir werden es nicht weiter hinnehmen!

Nachmieter gesucht – Wir helfen der NPD beim Auszug!

ANTIFA DEMO | 07.05.2011 | TREFFPUNKT: 13:00 UHR BAHNHOFSVORPLATZ | BAD LANGENSALZA

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s