3. September – Antifa Actionday

Wie ihr ja vielleicht schon auf unserer Termin-Seite gesehen habt schlagen wir euch für den 03. September zwei unterschiedliche Aktionen vor. Wer sich teilen kann ist klar im Vorteil, beide Veranstaltungen zu besuchen ist leider unmöglich. Um die Entscheidung zu erleichtern stellen wir euch beide kurz vor.
Nähere Informationen findet ihr auf den jeweiligen Mobilisierungsseiten.

Zum einen soll am 3. September im thüringischen Eichsfeld der von Thorsten Heise organisierte „Eichsfelder Heimattag“ stattfinden. Während das Nachmittagsprogramm betont familienfreundlich daherkommt, incl. Hüpfburg, Clown und Kinderschminken. So ist das Abendprogramm ganz im klassischen Stile einer braunen Musikveranstaltung gehalten. Mit menschenverachtenden und ausländerfeindlichen Texten wird nicht nur die „Landser“-Nachfolgekombo, die „Lunikoff-Verschwörung“ ihren braunen Gedankenmüll zum besten geben. Zwei weitere Rechtsrock-Bands und zwei braune Liedermacher gehören zum Line-Up.
Wenn Nazis ihre Feste feiern darf so etwas nicht unkommentiert und ungestört über die Bühne gehen. Kommt am 3. September ins Eichsfeld! Beteiligt euch an den Protesten und Aktionen rund um den „Eichsfelder Heimattag“! Thorsten Heise – aus der Traum, …

Weitere Infos auf der Mobi-Seite der ASJ Göttingen/Südniedersachsen
http://asjgoe.blogsport.de/gegen-den-eichsfelder-heimattag/

Ebenfalls am 03. September veranstalten Nazis in Dortmund ihren mittlerweile siebten Antikriegstag. Erstmal ist eine Demo gegen Krieg ja ne feine Sache, hier versuchen die Nazis sich als Wolf im Schafspelz: Mit einem Thema (gegen Krieg) gegen das ja eigentlich niemand was haben kann, versucht man sich in der Öffentlichkeit zu profilieren.
Dem ganzen macht das Dortmunder Antifa-Bündnis einen Strich durch die Rechnung. Den BlockiererInnen, SoboteurInnen und StörerInnen des Naziaufmarschs wird eine recht gute Infrastruktur geboten (Convergence Center incl. Infopunkt, VoKü, Sannis, Pennplatzbörse,…), außerdem ist für den 02.09 eine linksradikale Vorabenddemo geplant.

Weitere Infos auf der Mobi-Seite des Dortmunder Antifa-Bündnisses.
http://alerta.noblogs.org/

Naziaufmärsche sabotieren, blockieren, verhindern!
Rechtsrock die Sicherung raushauen – Nazifeste fluten!

Beteiligt euch am 03. September am antifaschistischen Widerstand. Sei es in der thüringischen Provinz oder in Dortmund.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s