Über Uns!

Selbstverständniss

Wir begreifen aktive Arbeit gegen Nazis als absolute Notwendigkeit. Wer gegen Nazis Kämpft, muss aber verstehen, dass es mit stumpfer Anti-Nazi-Arbeit ala Naziaufmarsch verhindern und Aufkleber kleben nicht getan ist. Vielmehr gilt es herauszufinden wo die Wurzel des Nazismus liegt und diese zu bekämpfen. Wer sich auf diese Frage einlässt, wird feststellen das Neonazis kein isoliertes gesellschaftliches Randproblem sind sondern, dass diese aus der Mehrheitsgesellschaft hervorgehen. Eine Gesellschaft in der das Individum durch ständige Herrschaft konform gebogen wird und nur so viel wert ist wie der Mehrwert, der damit erzeugt werden kann ist ein Nährboden für menschenfeindliche Idiologien wie Rassismus, Faschismus, Antisemitismus, Homophobie und viele mehr. Aus diesem Grund richten wir unsere Arbeit gegen die Wurzel allen Übels, der Herrschaft des Menschen über den Menschen in jeglicher Form wie zum Bsp.: das kapitaistische Ausbeutungssystem. Wir möchten mit einem Entgegenwirken autonomer Politik Missstände benennen und angreifen, uns dabei immer weiter entwickeln und Konzepte antifaschistischer Praxis entwickeln und nach aussen sowie in die Bewegung tragen.

in diesem Sinne: Für die freie Gesellschaft und gegen die Ausbeutung des Menschen durch den Mensch!

———————————————————————————————-

Unser Logo

Fahnen:
Am linken Rand befinden sich die Fahnen aus dem neuen Antifalogo der 80er Jahre. Das Logo zeigt eine schwarze und eine rote Fahne, um damit die anarchistischen und kommunistischen Strömungen in der autonomen Bewegung auszudrücken. Die rote Fahne wird dabei als historischer Bezugspunkt zum antifaschistischen Widerstandskampf in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus gesehen. Zusätzlich sind die Fahnen gedreht und leicht schräg gestellt. Das gibt dem Emblem einen offensiveren Charakter. Die Bewegungsrichtung verläuft von links gegen rechts. Die imaginäre Menschenmenge unter den Fahnen geht gegen rechts vor.

Sterne:
Die 3 Sterne wurden eingebaut um einen Bezug zur autonomen Bewegung und deren politische Ausrichtung herzustellen. Einen Auszug der Ausrichtung dieser Politik findet ihr hier. Uns ist klar das seit dem viel passiert ist, und wir einiges was früher gedacht oder gesagt wurde Heute nicht mehr gilt, überholt oder reflektiert wurde. Jedoch hat sich die autonome Bewegung immerwieder überdacht, sich weiterentwickelt, fehler eingestanden und daraus resultiert. Daraus resultiert auch unsere heutige Sicht der Dinge: Fragend voran, versuchen die Verhältnisse welche in der Gesellschaft vorherschen zu verstehen, sich sicher sein nie alles verstanden zu haben aber Kritisch auf das verstandene einzuwirken.

Design:
Das Design ist angelehnt an das Logo der AA/BO (Antifaschistische Aktion/Bundesweite Organisation). Wir haben das Design gewählt um gegen versuchte Verbote antifaschistischer Strukturen zu protestieren.